AWM

Anschlagwirbel AWM

Montagehinweise:

1. Die Auflagefläche muss eben (plan) sein
2. Mit Schraubenschlüssel DIN 895 bzw. 894 anziehen.
3. Bei gewünschter Sicherung Flüssigkunststoff verwenden.
4. Gewindetiefe mindestens:  in Stahl                                 1      xd
                                                in Guss                                     1,25  xd
                                                in Aluminium                             2      xd
                                                in Alu-Magnesiumlegierung    2,5 xd

Achtung:
Vor dem Anschlagen Glied in richtige Lage bringen.
       
                         falsch                                                               richtig

!
AWM-05
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-05

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-05

0,5

13x55x30

36 mm

14 mm 

M 12

 18 mm

30 mm

 43 mm

AWM-1
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-1

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-1

1,12

13x55x30

36 mm

14 mm 

M 16

 20 mm

30 mm

 43 mm

AWM-2
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-2

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-2

2,0

16x70x34

52 mm

18 mm 

M 20

 30 mm

41 mm

 58 mm

AWM-3
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-3

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-3

3,15

18x85x40

57 mm

20 mm 

M 24

 30 mm

46 mm

 64 mm

AWM-5
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-5

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-5

5,3

20x85x40

70 mm

24 mm 

M 30

 35 mm

55 mm

 82 mm

AWM-8
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-8

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-8

8,0*

22x115x50

80 mm

27 mm 

M 30

 35 mm

65 mm

 90 mm

*Bei nicht sachgemäßer Anwendung kann es zur Unterschreitung den Nenntragfähigkeit um 1 t kommen.

AWM-10
Gewicht: kg
Größeres Bild

AWM-10

 

 Typ

Tragfähigkeit

t

Oval-Glied

mm

b

 c

d

 e

 SW

t

AWM-10

10,0*

22x115x50

80 mm

27 mm 

M 36

 50 mm

65 mm

 91 mm


*Bei nicht sachgemäßer Anwendung kann es zur Unterschreitung den Nenntragfähigkeit um 1 t kommen.